Zustandekommen des Vertrages und Ansprüche

Der Vertrag für die erwünschten Leistungen kommt schriftlich (auch per Email) zustande und ist bindend.

Ich, Veronika Moosbuchner-Bier, behalte mir vor, in dringenden Fällen die Trainings- / Beratungsstunden abzusagen. Ein Ersatzanspruch des Tierhalters besteht in diesem Fall nicht.

Der Tierhalter erklärt sich bei Zustandekommen des Vertrages mit den AGBs einverstanden.

 

Alle Termine sind verbindlich.

Im Falle einer Nichteinhaltung eines Termins, muss dieser mind. 24 Stunden vorher abgesagt werden (per Email, Telefon, Brief oder persönlich).

Wird ein Termin nicht oder zu spät abgesagt, erlaube ich mir, 15,00 € als Ausfallhonorar zu berechnen. Wird ein Termin nicht pünktlich wahrgenommen, berechtigt das den Hundehalter weder zur Minderung des vereinbarten Honorars, noch zu einer Verlängerung der Beratungszeit um die zu spät erschienene Zeit.

Auskunftspflicht zu Krankheiten des Tieres

Tierhalter sind dazu verpflichtet, mich, Veronika Moosbuchner-Bier, über Krankheiten oder medizinische Beeinträchtigungen des Tieres in Kenntnis zu setzen, bevor eine Beratung oder ein Training in Anspruch genommen wird. Ich, Veronika Moosbuchner-Bier, behalte mir vor, den Gesundheitszustand im Verdachtsfall von einem Tierarzt untersuchen zu lassen, bevor mit dem Training begonnen wird.

 

Bezahlung der beanspruchten Leistungen

Die Zahlung der Trainings- / Beratungsstunden erfolgt jeweils bar, nach beendetem Unterricht/Beratung.

 

Garantie für Trainings- / Beratungserfolge

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg der vorgeschlagenen Maßnahmen im Wesentlichen vom Tierhalter, dessen Möglichkeiten und Konsequenz abhängt.

 

Haftungsausschluss

"Tiervertrauen" übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Tierhalter, seinem Tier oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Maßnahmen, sowie infolge der Teilnahme an Trainingsstunden entstehen. Alle Begleitpersonen sind durch den Tierhalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

 

Haftung des Tierhalters

Der Tierhalter haftet für die durch ihn selbst und sein Tier verursachten Schäden. Die Teilnahme an Trainings-, Spaß- und Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko.